Events & Termine

Kommende Veranstaltungen

(Montag)

Sommertour "Tour de France 2017"

10. Juli 2017 - 22. Juli 2017

Wir wollen wieder los! Dieses Jahr geht es nach Frankreich auf die Tour de France!

Bei unserer Umfrage nach Zeitraum und Art der Reise hat sich dabei herausgestellt, dass die Piloten sich die Reise als „Kleine Gepäcktour“ Mitte Juli wünschen.

So machen wir es. Der Termin steht:

10.07.2017 bis 22.07.2017

Was haben wir vor?

„Kleine Gepäcktour“ heißt: Mit kleinem Gepäck. Nur so viel, wie wir in den Fliegern unterbringen können (ist ja auch Sommer). Die Gruppe entscheidet dann jeden Tag individuell nach Wetter und Wünschen, welches Ziel als nächstes angeflogen wird. Dabei sehen wir mal, wo wir bleiben bzw. unterkommen. Vom Taxi ins nahegelegene 5 Sterne Hotel bis hin zur Isomatte im Hangar ist alles möglich. Jeder kann es für sich entscheiden. Das macht den Reiz aus.

Als grobe Richtung soll es von Mainz aus das Rheintal entlanggehen, bevor wir südlich der Vogesen in das Rhone Tal (keine Ahnung, wo bei dieser Tastatur die Sonderzeichen versteckt sind) wechseln. Diesem folgen wir nach Süden und, wenn es das Wetter zulässt, machen wir einen Abstecher nach Osten in das alpine Gap. Danach den Golf von Lyon entlang nach Westen, nördlich der Pyrenäen Richtung Arcachon. Von da aus südlich von Paris entlang zurück nach Mainz.

Wer kann mit?

Jeder, der Lust am Aus-Flug hat. Ob mit eigenem oder Charterflieger, ob Gyro, Fläche oder Heli. Flugschüler genauso wie erfahrene Aviatiker. Wichtig ist nur: Frankreich hat eine sehr hohe Dichte an sehr netten UL-Plätzen. D.h. die Flugzeuge sollten in der Lage sein mit kurzen Bahnen klarzukommen. Eine Seneca wäre sicher nicht das Mittel der Wahl, neben allen ULs sind eine Maule oder Cup sicher besser geeignet.

Wir treffen uns am Sonntag oder spätestens am Montagmorgen (10.07.2017) bei uns in Mainz. Wer noch eine Durchsicht seines Fliegers braucht, möge bitte früher kommen.

Einige können vielleicht nicht die ganze Zeit. Kein Problem, Ihr könnt auch nachkommen, früher nach Hause fliegen oder uns nur für ein paar Tage begleiten.

Wir organisieren alle Karten und geben den nötigen Flugplan auf.

Was kostet das?

Das hängt von den Wünschen ab. Wer die Isomatte liebt, kann sicher Geld sparen. In erster Linie müssen die Flieger bewegt werden. Wir rechnen so mit 25 Stunden Flugzeit. Dazu halt Unterkunft und Verpflegung sowie ein paar Karten. Wir erheben keine Gebühren.

Was benötigen wir von Euch?

Wir müssen abschätzen können, wer und wie viele von Euch mitmöchten, wer mit eigenem Flugzeug teilnimmt, vielleicht noch einen Platz frei hat, wer als Schüler mitkommen möchte und wer nur teilweise mitkommen kann bzw. nachkommt.

Wir freuen uns auf ein Feedback von Euch und sehen Euren Anmeldungen mit Spannung entgegen.

Euer FRM Team

(Sonntag)

Spornradschulung

23. Juli 2017 - 31. Dezember 2017

Seit Herbst 2016 haben wir die D-MJUI, ein Wild Ding (WT01), das einzige Luftfahrzeug, welches nicht so fliegt, wie es heißt, in der Flotte. Die WT01 eignet sich durch  den langen Rumpf, das große Seitenruder sowie den kleinen Anstellwinkel beim Landen hervorragend zum Erlernen des Spornradfliegens. Meldet Euch bei uns, wir beraten Euch gern.

Euer FRM Team

Natürlich steht das WIld Ding auch Charterern zu den gewohnten Konditionen zur Verfügung.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------